Am Dienstag, den 22. Oktober 2019 fanden bei sonnigem Herbstwetter die LMS im Cross-Country im Wiener Neustädter Akademiepark statt. Die Schülerinnen und Schüler des BRG Gröhrmühlgasse starteten mit 4 Mannschaften und konnten sich bei einem Starterfeld von zirka 750 Teilnehmer/innen aus 37 Schulen im guten Mittelfeld einreihen.

Die 1 km-Runde wurde im Vergleich zum letzten Jahr etwas abwechslungsreicher gestaltet und entsprach nun mehr einem Crosscountry-Gelände. Drei Bergwertungen und ein unebenes Waldstück machten den Lauf ziemlich anspruchsvoll und kräfteraubend.
Die Burschen der 1. + 2. Klassen (Distanz 2000m) starteten als erstes unserer Teams. Samuel Muthi (1D) musste sich nur von einem Läufer geschlagen geben. Er belegte nach einem hervorragenden Rennen mit 07:51,58 den 2. Platz und wurde mit einem Pokal belohnt. Das Team (Samuel MUTHI 1B, Thomas HEIGL, 2B, Florian GAUPMANN, 1F, Luca SALENTINIG, 1D und Paul HÖNE, 1D) erreichte den starken 7. Platz.
Die Mannschaft der 3. und 4. Klassen (Simon KOPPENSTEINER, 4C, David GÖßERINGER, 4E, Luca HOLDHAUS, 3D, Simon TAUBENSCHSS, 3D, Luis LINSHALM, 4F) schafften heuer den 8. Rang auf der 3km-Strecke und konnten in der größten Startergruppe (90 Läufer) 11 Teams hinter sich lassen.
Die beiden erfolgreichsten Läufer unserer Schule Thomas Allen, 8C (14:53,47) und Jakob LANGER, 6C (15:16,06) belegten auf den 4000 Metern den ersten und dritten Platz. Beide waren zwei Tage zuvor auch beim Piestingtallauf (10km) siegreich unterwegs. Im Team konnten sie sich am Dienstag gemeinsam mit Daniel STACHL, 6C und Georg WEIK, 8C in der Klasse „Oberstufe-männlich“ auf den 4. Rang setzen.
Die Oberstufe erreichte mit der Mädchenmannschaft (Helene KUGLER, 5B, Hannah BRANDSTÄTTER, 6C, Susanna LINSHALM und Rubina FABER, beide 5B) den 6. Platz auf der 3km-Strecke.
Die Landesmeisterschaften im Cross-Country waren für manche Schülerinnen und Schüler auch heuer nicht der einzige Wettkampf innerhalb kurzer Zeit. Schullauf, Piestingtallauf und Cross-Country sowie Fußballmatches und -trainings folgen terminmäßig sehr eng aufeinander, sodass die Sportlerinnen und Sportler in diesem Zeitraum stark gefordert werden. Beachtlich ist aber, dass sich die Mädchen und Burschen trotz „schwerer Beine“ immer wieder motivieren können und ihr Bestes geben. Vielen Dank dafür!!

Und …KEEP ON RUNNING!!
Mag. Ulrike Welte-Goisser

cross country lm 001cross country lm 002cross country lm 003cross country lm 004cross country lm 005cross country lm 006cross country lm 007cross country lm 008cross country lm 009cross country lm 010cross country lm 011cross country lm 012