Zwölf Schülerinnen und Schüler der Französischgruppe 7ABC - einschließlich ihrer Lehrerin - treffen am Vormittag des 8. Septembers 2019 am Flughafen Wien-Schwechat ein. Nach einigen nervenzerrenden Turbulenzen während des Landeanflugs sowie einem unvorhergesehenen Durchstartmanöver, landet die Gruppe wohlbehalten am Flughafen in Nizza.

Kaum ist die eine Aufregung überstanden, beginnt die nächste: ‚Werden die Vokabel, mit denen uns Madame Stm die vorangegangenen zwei Jahre gequält hat, ausreichen, um uns die nächsten sechs Tage in der Grande Nation durchzuschlagen?‘ – On verra! Der Adrenalinspiegel steigt!

In der Ankunftshalle warten bereits die Gasteltern und empfangen die Neuankömmlinge mit bisous und freundlichen Worten - en français, naturellement! Hier ein schüchternes „Bonjour, Madame“, dort ein unsicheres „Enchanté, Monsieur“.

Der tägliche Vormittagsunterricht mit Sonja macht Spaß, da er ungezwungen und doch konstruktiv abläuft. Zum Abschluss gibt es durchwegs Lob und Anerkennung für die ‚élèves‘ in Form eines Zertifikats.

Die Nachmittage sind ausgefüllt mit Spaziergängen durch Cannes sowie Ausflügen nach Nizza und Monaco ... und natürlich bleibt auch noch genügend Zeit für Shopping, Strand und Meer.

Der letzte Abend an der Côte d’Azur steht ganz im Zeichen der cuisine française. Nach dem Genuss von Schnecken, Zwiebelsuppe, Entrecôte, gebratener Meerbarbe, Crème brulée und Tarte aux pommes, darf noch bis Mitternacht die Stadt der Filmfestspiele unsicher gemacht werden.

Mit der sicheren Erkenntnis, dass es sich bei Französisch um eine Sprache handelt, die tatsächlich im Hexagon parliert wird und deren Erlernen sich lohnt, starten wir mit vollem Elan in das nächste Schuljahr. Bonne chance à tous !!!

Michaela Stachl-Wöhrer

cannes 2019 001cannes 2019 002cannes 2019 003cannes 2019 004cannes 2019 005cannes 2019 006cannes 2019 007cannes 2019 008cannes 2019 009cannes 2019 010