SERVUS!latein01

Mit diesem lateinischen Wort heißen wir Dich auf dieser kurzen Reise quer durch vier Jahre Latein herzlich willkommen! - Aber zuerst:

Warum überhaupt Latein lernen?

Die Römer und ihr Latein prägen mit ihrer Kultur bis heute viele Bereiche unseres Lebens, wie z.B. Architektur, Rechtswesen, Literatur oder Kunst und somit das heutige Europa - unseren Kontinent.

Latein begegnet Dir überall im Alltag: in der Werbung (Nivea, Audi, …), in Formulierungen (circa, Prosit, quasi, …) oder Zitaten („Veni, vidi, vici“, „Carpe diem“, ...) - und natürlich auch in den romanischen Sprachen (Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Rumänisch), die allesamt Tochtersprachen des Lateinischen sind. Meinst Du nicht, dass Latein „ultra, super, prima, maximal, extrem, optimal“ ist?

Medias in res…

Die Lateiner gehen „medias in res“, wenn sie sagen wollen, dass sie sofort und ohne Umschweife auf’ s Wesentliche kommen wollen. So heißt auch unser neues Lateinbuch, das Dich in der 5. und 6. Klasse begleiten und Dir die wesentlichen Grammatikpunkte mit vielen Übungen und unterhaltsamen Texten näher bringen wird.

So wirst Du beispielsweise erfahren, was die Gänse auf dem Kapitol in Rom zu suchen haben, warum der einäugige Riese Polyphem „Niemand hat mich verletzt!“ schreit und wie Elefanten über die Alpen kamen …

Aber schon im 2. Semester der 6. Klasse ist es mit dem Grammatikunterricht vorbei: Du wirst sehen – oder besser gesagt lesen -, wie die Römer ihr Alltagsleben bewältigt haben.

Vier unterschiedliche Themenkreise werden Dich in der 7. Klasse beschäftigen:

Europa (Caesar, Inschriften, Europahymne, …), Liebe, Lust und Leidenschaft (Liebesgedichte von der Antike bis in die Neuzeit), Politik und Rhetorik (Reden, Propaganda-Texte an Hand von Cicero, Tacitus, …) sowie Heiteres und Hintergründiges (Spottgedichte, ironische Texte, Fabeln). - Nicht zu vergessen natürlich unsere Kultur- und Bildungsreise nach ROM.

In der 8. Klasse noch Formen der Lebensbewältigung (am Hand von philosophischen Texten) auf dem Programm und mythologische Themen (wie der Mythos von Orpheus & Eurydike, Pygmalion oder der trojanische Sagenkreis). Die Lektüre von Fachtexten mit medizinischen, juridischen oder naturwissenschaftlichen Inhalten wird den Abschluss Deiner Lateinerkarriere am BRG bilden.

Was nützt dir Latein?

Indem Du Latein lernst, erwirbst Du viele Fertigkeiten und Fähigkeiten, die Dir für Dein späteres Leben von großem Vortlatein02eil sind:

  • Genaueres Arbeiten
  • Vernetztes Denken
  • Sprachbeherrschung (auch im Deutschen!)
  • Gedächtnistraining
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Rhetorik
  • Auseinandersetzen mit vielen Fragen des alltäglichen Lebens

Latein vermittelt Dir somit eine umfassende Allgemeinbildung und ist für viele Studien an der Universität ausgesprochen hilfreich, wenn nicht sogar Voraussetzung (geisteswissenschaftliche Studien - Sprachen (!), aber auch für Medizin, Jus, Theologie, u. v. m.)

Nun sind wir am Ende unseres kleinen Streifzuges durch den Lateinunterricht angelangt. Du hast sicher bemerkt, dass Latein nicht nur die Muttersprache Europas, sondern auch das Fundament unserer europäischen Kultur ist; ein Fundament, das Dir im weiteren Leben noch oft nützen wird.

Bei uns am BRG hast Du die einmalige Chance, Dich mit diesem Fundament auseinanderzusetzen.

SALVE!