Am Donnerstag, dem 24.1.2019, fand am BRG die Schulausscheidung zum Jugendredewettbewerb 2019 statt.

In der Kategorie „Klassische Rede“ gingen vier Schüler/innen an den Start.

Während Moritz Blei (6cl) zum Thema „Palmöl“ sprach, hielt Celina Dinhopl (8bl) ein Plädoyer für den Veganismus. Katharina Hegedüs (6cl) wiederum setzte sich in ihrer Rede kritisch mit dem Medienkonsum Jugendlicher auseinander. Clemens Wagner (6cl) machte sich schließlich in seinem Beitrag Gedanken zum Thema „Onlineshopping“.

Die Reden wurden von Dir. Mag. Günther Hofmann, Mag. Marlene Pichler, Mag. Christoph Willinger und Mag. Günter Schicho nach dem vom NÖ Jugendreferat vorgegebenen Beurteilungsraster bewertet.

Von allen Rednerinnen und Rednern konnte Katharina Hegedüs die Jury am meisten überzeugen. Sie holte sich somit den Sieg und erhielt als Anerkennung für ihre Leistung einen Gutschein der Buchhandlung Hikade.

Annika-Sopie Bögner(5ar), Lisa-Marie Bögner (7ar) und Mehmet Özdemir (7ar) wiederum traten in der Kategorie „Neues Sprachrohr“ an und gingen in ihrer inhaltlich und auch schauspielerisch überzeugend gestalteten Präsentation der Frage nach dem Sinn des Lebens nach. Als Anerkennung für ihre ansprechende Leistung erhielten auch sie Gutscheine der Buchhandlung Hikade.

Unsere erfolgreichen Schüler/innen werden das BRG beim Regionalbewerb, der am 19.2.2019 im BORG Wr. Neustadt stattfindet, vertreten, wofür wir ihnen viel Erfolg wünschen.

Redewettbewerb