- Dies dachten sich die SchülerInnen der 2e-Klasse und machten sich am 8. Mai nach St. Pölten in das Haus der Geschichte auf, um dort in einem interessanten Workshop aktiv zu werden.

Dabei erkannten die SchülerInnen, dass eigentlich so gut wie jeder Bereich unseres Alltags eine politische Dimension aufweist, gilt es doch, in einer pluralistischen Gesellschaft viele unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse zu berücksichtigen. Damit ein friedliches Zusammenleben gut funktionieren kann, müssen nicht nur Verhaltensregeln und Gesetze beachtet werden, sondern sind wir auch aufgefordert, an politischen Prozessen aktiv zu partizipieren.

In kleinen Gruppen hatte die 2. Klasse die Möglichkeit, sich mit verschiedenen politischen Themen auseinanderzusetzen, Mitbestimmungsmöglichkeiten junger Menschen kennenzulernen sowie politische Interessen und Meinungen auszudrücken.

Alles in allem eine aufschlussreiche Exkursion im Rahmen des Geschichtsunterrichts mit Schwerpunkt auf politischer Bildung.

Mag. Sabine Schügerl

hdg01hdg02hdg03hdg04hdg05hdg06