Südlich von Wien, in Teesdorf, befindet sich eines der größten ÖAMTC Fahrtechnikzentren in ganz Europa. Die Schüler/innen der diesjährigen 5a, 6a und 6b besuchten jenes am 10. Mai 2017, einem Mittwochvormittag.


Aufgeteilt in 2 verschiedene Gruppen wurden sie abwechselnd mit der Theorie und Praxis zum Thema „Fahrphysik“ bekannt gemacht. Zu den Lehrpunkten zählte das Fahrverhältnis auf nasser sowie trockener Fahrbahn ebenso wie beispielsweise die Simulation von Auqaplaning. Interessierte Schülerinnen und Schüler hatten außerdem die Möglichkeit, den Aufprall bei einer Geschwindigkeit von ca. 10 km/h zu testen.
Betreut wurden die Schüler und Schülerinnen von drei ausgebildeten Fahrtechnikern. Zusätzlich wurden die Jugendlichen außerdem über die Angebote des Fahrtechnikzentrums informiert. Neben den 30 ha Übungsfläche besteht die Möglichkeit Fahrstunden, dank der Flutlichtanlagen, auch bei Dunkelheit zu absolvieren.

Diese Exkursion bildete eine interessante und sinnvolle Ergänzung zum Physikunterricht.

Begrüßung.pdfAquaplaning.pdfgurtenschlitten JPG