In diesem Text möchten wir die Besichtigung des Mineralwasser-abfüllbetriebes der Klasse 5cl etwas näher beschreiben. Wir wurden höflich empfangen und haben uns am Anfang einen Film über die Quellen von Vöslau angeschaut. Die Fabrik wird sehr sauber gehalten weswegen alle BesucherInnen Haarnetze aufsetzen mussten. Da es in der Fabrik sehr laut war, mussten wir Kopfhörer tragen. Die Klasse 5cl hat wirklich viel gesehen.

Am Anfang wurde uns gezeigt, wie aus kleinen Rohformen- mit hohem Recyclinganteil- die Flaschen erzeugt werden, die bei uns im Supermarkt stehen. Wirklich sehr hat uns gewundert, dass diese Firma nicht nur Vöslauer Getränke abfüllt, sondern auch andere wie zum Beispiel Pepsi und Almdudler. Auch über die Lagerlogistik hörten wir Interessantes – die abgefüllten Flaschen werden schon nach wenigen Tagen von Transportunternehmen abgeholt und an die Händler geliefert. Wir wurden natürlich auch durch das Labor geführt, in dem die Getränke bis auf das Genaueste geprüft werden. Die Vöslauer AG stellte uns Bakterien- und Pilznährböden für Versuche im BIUK-Labor zur Verfügung.

Gegen Ende der Besichtigung wurde uns eine artesische Brunnenanlage gezeigt, die 660 Meter tief ist . Zum Schluss durften wir uns alle ein Getränk unserer Wahl aussuchen. Ein wirklich sehr schöner Tag den man nicht so schnell vergessen wird.


Rilind Belallari und Stefan Antonic, 5cL

voeslauer 5cl 01voeslauer 5cl 02voeslauer 5cl 03