Das Meer, die Wiese oder der Wald. Sie sind unbezahlbare Naturressourcen, welche leider zu wenig geschätzt und geschützt werden. Die Ausstellung „Vielfalt zählt“ regte uns dazu an über die derzeitige Situation unserer Natur nachzudenken.

Stark verschmutzte Meere sind keine gute Grundlage für die kommenden Generationen. Dabei sind noch lange nicht alle Bereiche entdeckt und erforscht worden.
Wiesen, Trockenrasen, Weiden, Magerrasen und Heiden beherbergen in ihren Nahrungsnetzen eine große Vielfalt an Insekten.
Auch der Wald unterteilt sich in Regen-, Nadel- und Laubwald. Jedoch rauben große Firmen vielen Naturvölker die Lebensräume und schaden der Umwelt durch die Abholzung der Regenwälder.

Lorenz Scherz, 6aL

Exkursion NHM