Aus über 130 verschiedenen Schulen Österreichs starteten am 16. Juni 2016 1.100 Schüler/innen in 12 Altersklassen im oberösterreichischen Traun zum Schullauf- Bundesfinale.
Der Wettkampf fand bei extrem heißem Wetter statt und selbst der österreichische Mittelstreckenläufer Andreas Vojta, der bei allen Läufen der Nestlé-Schullaufserie den Spitzensport durch seine Anwesenheit und Unterstützung vertritt, war beeindruckt von den Leistungen der Starter/innen, die trotz der hohen Temperaturen mit eisernem Willen die Strecken von 1.600, 2.400 oder 3.000 Metern (je nach Altersklasse) bewältigten. Er selbst hat sich das Ziel gesteckt, noch demnächst die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio zu schaffen.

Wir reisten in unserem vom Elternverein und Absolventenverband gesponserten Bus mit 31 Mädchen und Burschen aus den 1. bis 7. Klassen an. Die Läufer/innen konnten sich bereits im Herbst in Schwechat für die begehrten Finalplätze qualifizieren und durften sich nun mit den österreichweit Besten aus allen Bundesländern matchen. Trotz der äußerst starken Konkurrenz dürfen wir auch heuer mit großem Stolz einen Pokal und eine Medaille mit nach Hause nehmen.

Die Unterstufenschüler/innen hatten eine Strecke von 1.600 Metern zu durchlaufen. Unser bester Läufer in der Altersgruppe 2004/05 war Daniel Stachl (2E), der mit der Traumzeit von 5:39,5 Fünfter und mir einer Medaille belohnt wurde. Es fehlten ihm nur zwei Sekunden auf einen Stockerlplatz, doch als einer der Jüngeren in seiner Gruppe hat er im nächsten Jahr erneut die Chance, einen Platz unter den ersten Dreien zu erlaufen. Auch Julian Pötscher-Reichel (1F) machte seine Sache sehr gut und schaffte es mit 6:10,5 auf den 26. Platz.

Auf dem 50. Platz landete Florentina Harather (1A) als beste BRGlerin der Altersgruppe 2004/05 mit 6:56,8. Sie verbesserte ihre Zeit vom Herbst um mehr als 20 Sekunden, obwohl die Strecke in Traun um 50 Meter länger war.

In der Altersgruppe 2002/03 musste sich Jacqueline Kolarzik (3D) gegen die „älteren“ Läuferinnen durchsetzen und belegte den ausgezeichneten 15. Rang mit der sehr guten Zeit von 6:08,1. Bei den Burschen erlangte Tobias Petras (3C), der wie im Vorjahr wieder schnellster BRG-Läufer der Altersgruppe 2002/03 wurde, mit 6:11,6 den 64. Platz.

Für die Oberstufe startete unter den Mädchen diesmal nur Manuela Mayer (5B). Ihr dürfen wir zum 3. Platz gratulieren. In einem spannenden Rennen konnte sie auf den 2.400 Metern noch kurz vor dem Ziel eine Läuferin überholen und sicherte sich mit der fantastischen Zeit von 9:34,8 den Pokal. Leider durfte sie die Trophäe nicht auf dem Siegerpodest entgegennehmen, da Hitze und Anstrengung bei Manu zu extremen Kreislaufbeschwerden führten und sogar einen kurzen Spitalsaufenthalt in Linz zur Folge hatten, wo sie durchgecheckt und glücklicherweise nach einer Stunde wieder entlassen wurde.
Die Konkurrenz in den Altersklassen der Oberstufe–männlich (1996-99) zeigte sich extrem stark. Unseren Oberstufenschülern gebührt aber trotzdem ein riesengroßes Lob, denn sie schafften es trotz 30 Grad Celsius alle, ihre Laufzeiten aus dem Herbst über die 3.000 Meter-Strecke zu verbessern. Das Top-BRG-Ergebnis erzielte Maximilian DeZordo (7B). Er wurde mit 10:49,5 guter Neunter. Knapp gefolgt von Jakob Stickler (7A – 11. Patz – 10:59,1). Auch Martin Stur (7B – 29. Platz) und Gilson Butschek (7A – 30. Platz) konnten ihre persönliche Bestzeit um fast 20 Sekunden unterbieten.
In der Altersklasse 2000/01 starteten Tim Grabenwöger (5A) und Vincent Zöchling (6C). Auch sie steigerten ihre Laufleistung, Vincent sogar um 1 ½ Minuten!!
Alle BRG-Schüler/innen erreichten das Ziel. Es gab keine Disqualifikationen. Ich darf jedem Mädchen und Burschen herzlich gratulieren und möchte mich für euren großartigen Einsatz bedanken. Ein besonderes Dankeschön gilt auch Herrn Professor Buchmaier, der uns begleitete, professionell das Aufwärmen gestaltete und die Läufer/innen vor, während und nach dem Rennen bestens betreute.
Ich freue mich schon jetzt auf die Ausscheidungsläufe im Herbst und hoffe, dass wir wieder mit vollem Elan dabei sein werden.
KEEP ON RUNNING!!
Mag. Ulrike Welte-Goisser

schullauf 01schullauf 02schullauf 03schullauf 04schullauf 05schullauf 06schullauf 07schullauf 08schullauf 09schullauf 10schullauf 11schullauf 12schullauf 13schullauf 14