Am 13. April 2015 besuchte die Klasse 4C den 63. Niederösterreichischen Jugendredewettbewerb in St. Pölten. Es traten Vertreter aus ganz Niederösterreich aus den 8 Schulstufen und der Polytechnischen Lehrgänge in separaten Wettbewerben gegeneinander an. Vertreterin unserer Schule war Magdalena Faiman mit ihrer Rede „Auf Leben und Tod“.

Um 7:30 startete unsere Reise mit dem Autobus, ausgehend vom Bahnhof Wiener Neustadt. Nach ca. 90-minütiger Fahrzeit trafen wir beim Landhaus St. Pölten ein. Der Wettbewerb fand im Landtagssaal statt, wo normalerweise unsere Landtagsabgeordneten sitzen. Dieses Mal saßen jedoch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und deren Schulkolleginnen und Schulkollegen der niederösterreichischen Schulen dort. Pünktlich um 9 Uhr startete der Wettbewerb, der sich folgendermaßen zusammensetzte:

  • 9 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 8. Schulstufe
  • 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Polytechnischen Schulen
  • 2 Gastrednerinnen aus der Österreich-Ungarischen Europaschule Budapest

Unsere Vertreterin begann nach der ersten Pause mit ihrer mitreißenden Rede. Das hoch interessante Thema bewegte das Publikum und die Jury. Tosender Applaus brach nach Ende ihrer Rede aus. Es folgten weitere interessante Vorträge. Während unserer Mittagspause beriet die Fachjury über das Resultat der vorgetragenen Themen. Leider konnte unsere Vertreterin, trotz ihrer hervorragenden Rede, keinen Platz unter den Top 3 belegen. Ein interessanter Tag neigte sich dem Ende zu und wir konnten einen tollen Einblick gewinnen, dass auch viele andere Schulen in Niederösterreich auf rhetorisch hohem Niveau arbeiten. Magdalena Faiman hat trotzdem eine qualitativ hochwertige Leistung erbracht, worauf unsere Schule stolz ist.

Bericht von: Alexander Neubauer 4c