Bereits zum 28. Mal hat am Sonntag, den 31. Mai 2015 der Frauenlauf im Wiener Prater stattgefunden. 33.139 Starterinnen aus rund 90 Nationen sorgten für einen Teilnehmerrekord bei der zweitgrößten Laufveranstaltung des Landes (nach dem Wien-Marathon). Als erste ging die Kanadierin Jessica O’Connell mit einer Zeit von 15:32,8 Minuten durchs Ziel und verpasste den Streckenrekord nur um rund fünf Sekunden. Dritte wurde die junge Wienerin Jennifer Wenth, die in 15:45,5 die portugiesische Vorjahressiegerin und Streckenrekordlerin Ana Dulce Felix hinter sich ließ. „Es war immer mein Traum irgendwo auf das Stockerl zu laufen. Dass mir das bei dem starken Feld gelungen ist, freut mich umso mehr“, sagte Wenth, Staatsmeisterin über 10.000 m.

Unter dem Motto „Run the city“ stellten sich auch 24 BRGlerinnen (davon 4 Lehrerinnen) der Herausforderung, die 5km zu ihrer Sonntags-Erfolgsstrecke zu machen. Bei idealem, nicht zu heißem, sonnigem Laufwetter startete der Großteil unserer Gruppe aus dem V-Block, was fast eine Stunde Wartezeit bis zur Startlinie bedeutete.

Schnellste und 58. in ihrer Altersklasse (von 898 W-19-Starterinnen) wurde Erika Depisch aus der 8A-Klasse mit der tollen Zeit von 0:26:08,6.

Sechs weitere Schülerinnen schafften es, unter der 30 Minuten-Marke zu bleiben: Nikolina Vrebac (5A), Sarah Petutschnig (3B), Manuela Mayer (5B), Lena Brandstätter (4B), Fabiola Lasar (6B) und Cornelia Scheidl (8A).

Durch die ausgezeichneten Einzelleistungen erzielte das schnellste BRG-Team bestehend aus Vrebac Nikolina, Mayer Manuela, Lasar Fabiola, Depisch Erika und Scheidl Cornelia mit einer Gesamtzeit von 02:18:59,4 (ca. 10 Sekunden schneller als im Vorjahr) den hervorragenden 16. Rang (von 204 Teams in ihrer Altersklasse).        

Herzliche Gratulation an alle Läuferinnen und …..

KEEP ON RUNNING!

Mag. Ulrike Welte-Goisser

frauenlauf01