Am Freitag, den 3.Oktober 2014, trafen wir – die Französischschüler/innen der 7ABC – Frau Professor Welte-Goisser am Flughafen in Wien, von wo aus um 10:40 Uhr unser Flugzeug nach Nizza abhob. Nach etwa 1,5 Stunden Flug landeten wir bereits und lernten kurz nach der Kofferausgabe unsere Gastfamilien kennen. Diese brachten uns in unsere Appartements nach Cannes und zeigten uns kurz die Umgebung. Von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr hatten wir das erste Mal Unterricht mit unserer französischen Lehrerin Mariangela. Danach gingen wir nachhause zum Abendessen und um 22:00 Uhr machten wir mit Frau Professor Welte-Goisser einen gemeinsamen kleinen Abendspaziergang durch die Stadt, um die wichtigsten Plätze im Stadtzentrum kennenzulernen.

Der Samstag begann mit dem Französischunterricht, der bereits um 9:00 Uhr startete und um 12:30 Uhr endete. Danach nahmen wir den Zug nach Nizza und besichtigten dort die Stadt, waren auf der großen Place Masséna und genossen von einem Aussichtspunkt den Blick über die Altstadt von Nizza, den Strand und das Meer. Anschließend hatten wir Freizeit. Wir waren im Meer schwimmen, in der Stadt einkaufen und essen und gönnten uns in der berühmten Eisdiele 'Fenocchio', wo es über 100 Eissorten gibt, ein Eis. Am späten Nachmittag machten wir uns per Zug wieder auf den Heimweg und nach dem Abendessen trafen wir uns gemeinsam in der Stadt, um etwas zu trinken.

Am Sonntag hatten wir keinen Unterricht sondern trafen uns am späten Vormittag am Hafen, um mit einem Boot zur Île Sainte Marguerite überzusetzen. Die Überfahrt dauerte nur etwa 15 Minuten. Auf der Insel besuchten wir das alte 'Fort Vauban', in dem angeblich der Mann mit der eisernen Maske inhaftiert gewesen war, spazierten durch die sogenannte „Eukalyptusallee“ und konnten in einer kleinen Bucht schwimmen und sonnen. Nach etwa drei Stunden ging es per Boot wieder zurück nach Cannes.

Nach dem Unterricht am Montagvormittag unternahmen wir gegen halb eins eine Fahrt in einem privaten Reisebus nach Monaco. Dort besichtigten wir den Fürstenpalast, die Rennstrecke und das Casino, was uns alle sehr beeindruckte. Ein paar Leute aus unserer Gruppe sahen sich außerdem Monacos berühmtes Aquarium (musée océanographique) an. Am späten Nachmittag ging die Fahrt durch den dichten Abendverkehr wieder zurück nach Cannes, wo wir uns nach dem Nachtmahl abermals im Stadtzentrum trafen und diesmal die luxuriösen Hotels von innen bestaunten.

Am Dienstag, unserem letzten „Schultag“, hatten wir den ganzen Nachmittag frei zu unserer Verfügung. Wir konnten essen gehen, einkaufen und Souvenirs besorgen. Am Abend ließen wir in einem guten Restaurant unsere Reise gemütlich ausklingen und genossen diesen lustigen Abend und das ausgezeichnete Essen!

Der letzte Tag in Cannes war sehr kurz, denn wir wurden schon um 10:30 Uhr von unseren Gastfamilien zum Flughafen nach Nizza gebracht. Wir bedankten uns für alles bei ihnen, verabschiedeten uns und um 13:00 Uhr startete unser Flugzeug. Um etwa 14:30 Uhr landeten wir in Wien und konnten zuhause einiges über diese tolle Reise berichten.

GH

cannes 01cannes 02cannes 03cannes 04cannes 05cannes 06cannes 07cannes 08cannes 09cannes 10cannes 11cannes 12cannes 13cannes 14cannes 15cannes 16cannes 17cannes 18cannes 19cannes 20cannes 21cannes 22cannes 23cannes 24cannes 25cannes 26