stephan theaterDas BRG hat viele junge Talente: Stephan MITSCH - unser Schauspieler

Ich bin Stephan Mitsch, geboren am 6. Juli 2002 und besuche derzeit die zweite Klasse des BRG Wiener Neustadt.

Seit vier Jahren bin ich Mitglied beim „Theater im Neukloster“ und wirke seither bei den Weihnachtsmärchen, die als Musicals von der Familie Scherz neu inszeniert werden, als Schauspieler mit.

Dieses Ensemble besteht aus Profis, Semiprofis und Laien.

Bisher durfte ich bei folgenden Musicals mitwirken:

  • Aschenbrödel
  • Das tapfere SchneiderleiN
  • Dornröschen
  • Rumpelstilzchen

 

Wie bin ich dazu gekommen?

Da mein Onkel schon seit vielen Jahren mitwirkt, kam ich einerseits überhaupt auf die Idee, mich auch für das Schauspielen in diesem Rahmen zu interessieren, denn die Musicals gefielen mir sehr. Ich hatte Glück, dass es tatsächlich eine Rolle für mich gab und ich mit meinen sieben Jahren auch im richtigen Alter für den Einstieg war. Es wurden allerdings noch meine Aussprache und meine Singstimme überprüft. Offenbar hat das alles gepasst.

 

Was lerne ich beim Schauspielen?

Besonders wichtig erscheint mir, dass ich die Angst, vor vielen Leuten zu sprechen, bewältigen konnte. Vor der allerersten Aufführung hatte ich ziemliches Lampenfieber, da ich Angst hatte, Fehler zu machen und mich zu blamieren. Glücklicherweise passierte das nicht, aber das war nicht alles: Ich erlebte, dass allen Fehler passieren können und auch dürfen – eine wichtige Erkenntnis! Außerdem lerne ich, mich zu präsentieren und Hilfreiches zur Verbesserung des sprachlichen Ausdrucks und den Gesang – so hoffe ich! Auch erlange ich durch die ausgedehnte Probenzeit ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen und Verantwortung. Auch wenn ich nicht immer Lust habe zur Probe zu gehen, weiß ich, wofür ich mich anstrenge und dass ich die Gruppe nicht im Stich lassen darf und will.

Die Mühe lohnt sich…!

Die Probezeit erstreckt sich über fast alle Herbstwochenenden.

Zugegeben: Das kann recht anstrengend sein – noch dazu neben der Schule. Aber spätestens bei den Aufführungen wird diese Mühe belohnt. Ab Ende November spielen wir bis Heiligabend jedes Wochenende bis zu vier Aufführungen. In der Woche vor Weihnachten spielen wir vormittags je zwei Aufführungen für interessierte Schulen im Stadttheater Wiener Neustadt. In dieser Woche wurde ich bisher immer von der Schule freigestellt und muss natürlich den Stoff nachholen.

Die schönste Vorstellung erlebe ich immer am 24. Dezember, da sie aufgrund der Weihnachtsvorfreude am feierlichsten ist. Ein bisschen Wehmut ist allerdings auch dabei, weil die intensive gemeinsame Zeit mit dem Ensemble mit einem Schlag vorbei ist. Aber im Herbst geht es ja wieder los – so hoffe ich!

Ich würde mich freuen, wenn auch ihr das nächste Weihnachtsmusical im „Theater im Neukloster“ besuchen würdet!

Stephan Mitsch