Im Jubeljahr 2014 feiert das BRG Wiener Neustadt, Gröhrmühlgasse nicht nur sein 150jähriges Bestehen. Als traditionsreiche und moderne Schule, die stets neue Herausforderungen als Ansporn sieht, gibt es heuer hervorragende Erfolge unserer tüchtigen Schülerinnen und Schüler zu berichten:

Känguru der Mathematik 2014:

Florian Winkler ist Landes- und Bundessieger, Johanna Krachler ist Landessiegerin

LR Schwarz: Wettbewerb zeigt, dass Schule fördern muss und fordern darf

Das Bundesrealgymnasium Gröhrmühlgasse Wr. Neustadt stellt heuer mit Florian Winkler einen Landes- UND Bundessieger und mit Johanna Krachler eine weitere Landessiegerin beim österreichweiten Mathematik-Wettbewerb ‚Känguru der Mathematik‘! Jedes Jahr messen sich österreichweit rund 137.700 Schülerinnen und Schüler der einzelnen Schulstufen im Rahmen des Wettbewerbs „Känguru der Mathematik“ in ihrem mathematischen Wissen.

Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der Mathematik-Genies: „10 Bundessieger aus Niederösterreich und zahlreiche weitere Spitzenplatzierungen in den österreichweiten Rankings – das beweist, dass es uns in den Schulen in unserem Bundesland besonders gut gelingt, den Genialitätsfaktor bei den Kindern zu fördern. Niederösterreichs Schulen machen Mut, an Aufgaben heranzugehen und nach unterschiedlichsten Lösungswegen zu suchen – ganz gemäß dem Ausspruch des Malers Francis Picabia: ‚Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann‘.“

Schwarz wies auf die Bedeutung von Mathematik in vielen unterschiedlichen Bereichen hin, beispielsweise in der Computertechnik oder im Hochwasserschutz bei Berechnungsmodellen von Wasserhöchstständen. Sie riet den Siegerinnen und Siegern: „Eure mathematische Begabung ist ein ganz besonderes Geschenk. Macht was daraus und schöpft Kraft für andere Herausforderungen aus diesem Talent!“

Beim ‚Känguru der Mathematik‘ handelt es sich um einen Mathematikwettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler von der Volksschule bis zu den Maturaklassen. Der Wettbewerb wird in Form eines Multiple Choice Tests mit Aufgaben zum Knobeln, Rechnen und Schätzen durchgeführt. Die besten jeder Schule, jedes Bundeslandes und österreichweit werden ausgezeichnet. In Niederösterreich erhielten die Landessieger darüber hinaus Sach- und Geldpreise gesponsert von der HYPO NOE Gruppe.

Florian Winkler besucht in diesem Schuljahr die 7. Klasse am BRG Gröhrmühlgasse Wiener Neustadt. Er nimmt seit der 2. Klasse (6. Schulstufe) am Känguru der Mathematik teil. Seither wurde er jedes Jahr zur Landessiegerehrung eingeladen, wobei er fast immer den 1. Platz belegte. In diesem Schuljahr darf er zum dritten Mal an der Bundessiegerehrung teilnehmen. Für die 7. Schulstufe wurde er 3. in Österreich, für die 7, Schulstufe und auch heuer für die 11. Schulstufe wurde er Österreichsieger.

In diesem Schuljahr erreichte sein Bruder Dominik Winkler für die 9. Schulstufe den 2. Platz in Niederösterreich und damit auch den 2. Platz für die Österreichwertung.

Johanna Krachler ist in diesem Schuljahr Maturantin am BRG Gröhrmühlgasse Wiener Neustadt. Schon seit der 7. Schulstufe (3. Klasse) nimmt sie sehr erfolgreich an Mathematik-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Bereits in ihrem ersten Jahr wurde sie nicht nur Landessiegerin in NÖ, sondern durfte auch zur Bundessiegerehrung ins Bundesministerium fahren. Sie erreichte damals den 3. Platz von ganz Österreich. In der folgenden Jahren war sie immer wieder bei der Landessiegerehrung. Den Abschluss dieser Laufbahn erreicht sie in diesem Schuljahr mit dem Sieg in ihrer Kategorie in NÖ. Diese Leistung brachte ihr in der Österreichwertung den hervorragenden 5. Platz.

Drei Schüler der 1. Klasse schafften es bei ihrem Debut zur Landessiegerehrung eingeladen zu werden. Florian Orth wurde 3. in NÖ, Maximilian Klauninger und Maximilian Pipelka wurden 5. in NÖ.

kaenguru 01kaenguru 02kaenguru 03kaenguru 04kaenguru 05kaenguru 06kaenguru 07kaenguru 08kaenguru 09kaenguru 10kaenguru 11kaenguru 12kaenguru 13