Landesgericht WNAm Donnerstag, dem 13. März 2014, besuchten die Wahlpflichtfach-Gruppen GSPB (6./7. und 8. Klassen) eine Verhandlung im Landesgericht von Wiener Neustadt. Die 26 BRG-Schülerinnen und Schüler durften mit ihrem Lehrer, Dr. Werner Sulzgruber, einer Schöffengerichtsverhandlung unter Vorsitz der erfahrenen Richterin Mag.a Birgit Borns beiwohnen.

Die drei Angeklagten (aus dem Bezirk Wiener Neustadt und der Slowakei) befanden sich bereits in Untersuchungshaft und wurden von Beamten der Justizvollzugsanstalt in Handschellen vorgeführt. Ihnen wurde vorgeworfen, sich durch Einbruchsdiebstähle und den Verkauf oder Tausch des Diebesgutes Drogen beschafft zu haben ("gewerbsmäßiger Diebstahl und Einbruch").

Es war für Schülerinnen und Schüler zum einen eindrucksvoll zu sehen, wie solche Verhandlungen (z. B. Vernehmung, Beweisverfahren, Urteilsverkündung etc.) überhaupt ablaufen und wie die beteiligten Personen (Richterin, Staatsanwalt, Verteidiger, Dolmetscherin etc.) vorgehen. Zum anderen machte es die jugendliche Besuchergruppe betroffen zu erfahren, an welchen Orten in der Stadt und Region Verbrechen verübt werden und wie nahe eigentlich die Gefahr ist, Opfer verbrecherischer Taten zu werden.

Darüber hinaus erhielten die Schülerinnen und Schüler des BRG einen Einblick in die Situation von Drogenabhängigen und die Problematik der sogenannten Beschaffungskriminalität in der Region. Der Konsum von „Piko“ und die Sucht nach dieser synthetischen Droge (mit dem Wirkstoff Methamphetamin, besser bekannt unter „Crystal Meth“) wurden zu Motiven für Einbrüche und Diebstähle.

Alle drei Angeklagten waren zwar durchaus geständig ("reumütiges Geständnis"), was ihnen als Milderungsgrund angerecht wurde, aber sie waren beispielsweise nach ihrer Haftentlassung rasch rückfällig geworden und hatten ihre Taten gewerbsmäßig betrieben, was unter anderem erschwerend gewertet wurde.

Die Schülerinnen und Schüler konnten alle Verhandlungsschritte mitverfolgen und anhand dieser Verhandlung, die mit einem Urteil abgeschlossen wurde, den typischen Ablauf einer Gerichtsverhandlung erleben. Frau Mag.a Borns nahm sich dankenswerterweise nach der Verhandlung noch Zeit, um Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler zu beantworten.

 

Ergänzende Informationsbeiträge

Medienbeitrag im Zusammenhang mit dem verhandelten Fall:
www.wn24.at/chronik/fuenf-dealer-von-designerdrogen-festgenommen-2470.html

Näheres zum Landesgericht Wiener Neustadt:
www.justiz.gv.at/web2013/html/default/2c9484853f386e94013f57e5a33b1076.de.html

Näheres zur Droge "Piko" und ihrer Suchtproblematik:
www.sag-nein-zu-drogen.de/info-material/info-hefte-online-lesen/fakten-ueber-crystal-meth/