fdf

 

Verleihung der Flamme des Friedens an 4 engagierte Schülerinnen und Schüler des BRG durch Herta Habsburg-Lothringen
Das BRG gilt als Modellschule für verständnisvolles, friedliches und konstruktives Miteinander - es leben hier mehr als 50 verschiedene Nationen unter einem Schuldach.
Deshalb steht seit einigen Jahren die große FLAMME DES FRIEDENS hier im Schulhof.

Im Rahmen des 150 Jahre Schuljubiläums wurden einige besonders engagierte Schülerinnen und Schüler aus dem BRG hervorgehoben - es handelt sich um Jugendliche, die vom Lehrkörper nominiert wurden.

Diesmal nicht "" Ladies first" , sondern zwei junge Herren:

einer kurz nach und einer kurz vor der Matura:

Daniel Herold - eine Flamme des Friedens für deinen jahrelangen Einsatz am BRG - für gute Zusammenarbeit, für soziales und freundschaftliches Miteinander und stete Bemühungen zum Wohl der Gemeinschaft - als ehemaliger Schulsprecher.

Lukas Eller -eine Flamme des Friedens für deinen unermüdlichen Einsatz als aktueller Schulsprecher, vor allem aber für deine Aktivitäten zum Wohl deiner Klasse, zur Gestaltung eines friedlichen Klassenklimas.

Nun zur jüngeren Schülergeneration:

Melanie Schramm und Iris Koller, beide aus 2. Klassen:

Beide Mädchen zeichnen sich durch große Hilfsbereitschaft und Bemühungen um Konfliktlösungen innerhalb der eigenen Klassen aus.

Selbst in heiklen Situationen beweisen sie "Herz, Hirn und Verstand", um ein produktives freundschaftliches Miteinander aller zu ermöglichen.

Meine jungen Damen und Herren, vor den Vorhang!

Wir bitten euch, die Idee des Friedens innerhalb des BRGs aber auch in eurem weiteren Wirkungsfeld weiter zu tragen....

die kleine Flamme des Friedens soll euch immer an diesen Jubiläumstag erinnern!

Mag. Margit Polly, Mag. Günther Hofmann

FlammeBRG150