gross hilft klein 01Das ist das Motto für das Jahresprojekt der BRG Klassen 6c und 1e:

Bürgerschaftliches Engagement in der Schule, zwischen 2 Schülergenerationen

  • Den Jüngeren den Einstieg in den Schulalltag erleichtern....
  • Erste Ängste beim Schuleintritt abbauen
  • Voneinander lernen, miteinander lernen
  • Gezielt Verantwortung übernehmen
  • Füreinander da sein
  • Kummernummer sein
  • Spass haben
  • einander besser kennenlernen
  • Potenziale erkennen und fördern
  • Soziale Kompetenzen aufbauen
  • Eigenverantwortlichkeit stärken
  • Mediation bieten
  • Verhältnis der Schüler/innen untereinander verbessern
  • Stärkung der Persönlichkeiten
  • Mitentscheiden und Mitverantworten
  • Selber profitieren – Groß von Klein & Klein von Groß

Unser ehrenamtliches Projekt ist Pilotaktivität für „Gutes Miteinander“ eine gelungene Mischung aus Generationenprojekt, Peer Group, Patenschaft, Tutoring und Mediation, Mentoring

 

Wie alles begann.....

Wir (die Großen) beschlossen uns um eine Klasse mit „Kleinen“ zu kümmern – vom ersten Schultag weg.
Das war neu an unserer Schule:

Zwar kennen wir uns am BRG alle gegenseitig, schließlich sehen „die Kleinen“ im Schulhaus oder auf dem Gelände hin und wieder „die Großen“ und auch „die Großen“ sind von Zeit zu Zeit mal genervt von „den Kleinen“,
aber wirklich etwas zusammen unternommen und dadurch voneinander profitiert hatten die verschiedenen Schülergenerationen bislang noch nie.

Das wollten wir ändern!


Hier wollten wir aktiv werden:

Wir suchten uns eine erste Klasse aus.

Wir nahmen Kontakt mit ihnen auf und führten sie durch das Schulhaus.

Wir treffen sie in diesem Schuljahr immer wieder zu kleinen gemeinsamen Projekten – die wir selbst planen!

Schon beim ersten Treffen gab es genug Zeit, um sich miteinander zu unterhalten,
denn ...
es gibt tatsächlich Dinge, über die „die Großen“ mit „den Kleinen“ sprechen können!

„Die Kleinen" können dabei etwas von „den Großen“ lernen, aber auch für „die Großen“ gibt es Dinge, die sie sich bei „den Kleinen“ noch abschauen können!

Gemeinsamer Start ins neue Schuljahr – Willkommen und Integration

 

GROSS HILFT KLEIN

Die Jugendlichen der 6c praktizieren seit dem heurigen Schuljahr ein neues System, um den Kindern der ersten Klassen die Unsicherheit und die Scheu in den ersten Tagen zu nehmen und sie erfolgreich in den Schulalltag zu integrieren.

Dabei übernehmen die Großen der sechsten Klassen die Funktion als Tutoren und gehen den Erstklasslern zur Hand. Unter anderem wurde den Schulneulingen so das richtige Verhalten in der Schule sowie im Schulhof und die Pausenregeln erklärt.

Durch schulstufenübergreifende Projekte wie dieses können Barrieren innerhalb der Schule abgebaut und neue Freundschaften geschlossen werden.
Das für die Erstklassler neue Umfeld kann so angenehmer gestaltet werden und ermöglicht ein schnelleres Einleben, während die älteren Schüler/innen davon profitieren, anderen Kindern mit ihrer Erfahrung zur Seite zu stehen.