Ein Unterrichtskonzept zum Thema „Sicherheit im Internet“ wurde am 7.4.2011 beim Kongress „Kinder und digitale Medien“ an der Technischen Universität Wien prämiert. Die Jury hob besonders den fächerübergreifenden sowie den schulübergreifenden Aspekt des Projekts hervor.

Die vierstündige Lernsequenz von Mag. Nina Freihammer und Mag. Martin Frast ging in der Klasse 3d zunächst von einer Online-Umfrage zu Nutzung und Gefahren von Neuen Medien auf www.surveymonkey.com aus. Anhand einiger Videos und Fallbeispiele wurden dann die Problembereiche und Gefahren im Internet auf Deutsch und Englisch besprochen und in einer Mind Map mit www.bubbl.us zusammengefasst.

In weiterer Folge wurden neue Vokabeln mit einem interaktiven Lernspiel trainiert; die Schülerinnen und Schüler führten eigene Sketches zu den besprochenen Themen ein, und als Abschluss gestalteten manche sogar ein kleines Arcade-Game mit einem Spielegenerator (www.classtools.net), mit dem das neu erworbene Wissen noch einmal getestet werden konnte.

Die erworbenen Kompetenzen konnten einige Schülerinnen und Schüler wenige Wochen später bei einem Workshop mit unserer neuen Partnerschule, der VS Baumkirchnerring, unter Beweis stellen, wo sie gemeinsam mit den Kindern der Volksschule zum verantwortungsbewussten Verhalten im Internet arbeiteten. Die Erprobung der LehrerInnen-Rolle war für unsere Schülerinnen und Schüler eine zusätzliche interessante Erfahrung.

Weitere Informationen zum verantwortungsbewussten Umgang mit Neuen Medien finden Sie auf www.saferinternet.at

Mag. Martin Frast

safer internet projekt 01safer internet projekt 02