Am 28. Mai 2008 machten sich hochmotivierte Schüler des BRGs und des BG Babenbergerring auf den Weg Richtung St. Pölten. Mit dabei natürlich unser Schulsprecher, Markus Lang, der sich durch den schuleigenen Redewettbewerb und auch durch den Wettbewerb der Stadt Wiener Neustadt gekämpft hat und somit das BRG beim bundesweiten Redewettbewerb, in der Kategorie „Spontanreden“, vertreten durfte.

Pünktlich erreichten wir das Landhaus St. Pölten und besetzten sogleich die ersten Reihen des Saals, um „unseren“ Kadidaten tatkräftig unterstützen zu können. Sogleich erfuhren wir, dass Markus das mehr oder weniger glückliche Los des Letzten gezogen hatte. Während der Darbietungen der Teilnehmer der Kategorie „Sprachrohr“ und der anderen „Spontanredner“ konnte man unserem sonst so coolen Markus seine Nervosität immer mehr aus dem Gesicht ablesen. Dann zog er endlich sein Thema – „Leben in einer überregulierten Gesellschaft“

Obwohl der Moderator ihn fast vergaß, die Technik ihm einen Streich spielte und er ein recht anspruchsvolles Thema zog, meisterte er seinen Auftritt bravourös. Danach warteten 30 Minuten einerseits der Erholung, andererseits des Bangen auf die Wertung auf uns.

Schließlich war es so weit – Markus Lang belegte den 2. Platz !!

So genossen wir den sonnigen Tag, indem wir es uns an der Traisen gemütlich machten. Natürlich durften wie uns auch an einem Buffet, mit zahlreichen Köstlichkeiten, unseren Hunger stillen. Nach fast drei Stunden faden wir uns bei der feierlich aufgezogenen Siegerehrung ein. Einige Musikeinlagen, Ansprachen, sowie die Siegerreden und die Ehrung der Gewinner wurden dargeboten. Später lud unser Landeshauptmann, Dr. Erwin Pröll, zu einem Empfang.

Am späteren Nachmittag traten wir dann schließlich die Heimreise an.

Alles in allem war dies ein erfolgreicher Tag für unseren Markus, die 7c und natürlich für das gesamte BRG Gröhrmühlgasse.

Mona Zink, 7C

jrwb bundeswettbewerb 01jrwb bundeswettbewerb 02