Am 20.12.2006 lud die Firma Siemens, energietechnischer Betreuer vieler Schulen in Niederösterreich, die Vertreter der Schulen in ihr Zentrum nach Sankt Pölten ein, die besonders große Energieeinsparungen durch effizientes Haushalten erzielen konnten.

Im Bewerb „relative Energieeinsparungen“ erreichte das Bundesrealgymnasium Wiener Neustadt, Gröhrmühlgasse, den 2.Platz mit 19% Einsparungen bezogen auf den Verbrauch von 2005. Das BG Babenbergerring wurde 3. mit 14% Einsparung.

Im Bewerb „Absolute Einsparungen“ erreichte die HTL Wiener Neustadt den 2.Platz. mit 250.000 kWh weniger Energieverbrauch.

Energieeinsparung ist eine große Herausforderung der Gegenwart und Zukunft. Bei der Preisverleihung wurde von den Teilnehmern und glücklichen Gewinnern der Dank an die Firma Siemens, vertreten durch Herrn DI Oskar Böck und Herrn Werner Schäfer, ausgesprochen. Es ist eine kritische Gratwanderung, Energiekosten senken zu wollen und doch das Ziel zu erreichen, ein großes Schulhaus zu heizen. Die raschen und unkomplizierten Maßnahmen und Hilfen bei der Installation und der darauf folgenden Einstellung der neuen Heizungsanlagen mit allen damit einhergehenden Problemen zeigen, dass die Mitarbeiter der Firma Siemens mit Herz und Hirn bei der Sache sind.

Erfreulich ist, dass gleich drei Wiener Neustädter Schulen im Spitzenfeld zu finden waren.

Der Umwelt konnten einige Tonnen an Treibhausgasen, die bei der Verbrennung von Heizmaterial auftreten, erspart werden.

Dir. Günther Hofmann

energiesparwettbewerb 01energiesparwettbewerb 02energiesparwettbewerb 03