In einem Akt spontaner humanitärer Hilfe für die Erdbebenopfer in Pakistan haben die Schülerinnen und Schüler des BRG Gröhrmühlgasse während der letzten Woche Geld für diese armen Menschen gesammelt. Das Ziel war, einen Euro pro Schülerin und Schüler zusammen zu bringen – Ein hoch gestecktes Ziel, weil wir uns für dieses Projekt nur 1 Woche Zeit gegeben haben, um noch vor dem Wintereinbruch in Pakistan helfen zu können.

In Zusammenarbeit mit „Nachbar in Not“ sollen mit dem Geld Lebensmittelpakete, Zelte und Decken angekauft und in das Katastrophengebiet geliefert werden Bei etwa 800 Schülerinnen und Schülern war diese Zahl also auch das Traumziel in Euro, das es zu erreichen galt.

Nun ist diese Woche vorbei und wir können voll Stolz von einem sensationellen Ergebnis berichten: Mit einem großen Maß an Motivation und Betroffenheit haben unsere SchülerInnen Geld gespendet, teilweise von ihrem eigenen Taschengeld!!! Am Dienstag wurde der gesammelte Betrag zur Bank gebracht und an „NACHBAR IN NOT“ überwiesen. Nach nur 1 Woche Zeit beträgt das Sammelergebnis

2.755,95 €

Dieses Ergebnis ist ein kräftiges Zeichen für außergewöhnliches Engagement unserer Jugend und ein Ausdruck für das richtige Gespür, was Leid und Solidarität mit den Ärmsten bedeutet. Ein Dank vor allem auch an die Klassensprecher (im Bild links bei einer Klassensprechersitzung), denn sie haben dabei eine wichtige Rolle gespielt..

Für alle, die noch spenden möchten:

„NACHBAR IN NOT“: PSK

Kto.Nr.: 91 30 1000

DANKE!

 

pakistan 03pakistan 04pakistan 05