SeniCompBRG Schülerinnen und Schüler unterrichten Senioren in der Nutzung des Internets Gemeinsam lernen. Von einander lernen. Eine Win-Win Situation am BRG Gröhrmühlgasse.

Die BRG Idee ist so einfach wie sinnvoll: Gymnasiasten, und zwar die Teilnehmer/innen des Freifachs Multi Media Corporation und der eLearning Klassen, werden zu Lehrkräften und geben ihr PC-Wissen und Internet Know-how an Senioren weiter, die in die Schüler-Rolle schlüpfen.

Diese Lehr-Lern-Gemeinschaft ist ein nachahmenswertes Beispiel für den lebendigen Dialog der Generationen: Beide Seiten profitieren von ihrer Zusammenarbeit in diesem Projekt gleichermaßen, "weil es Senioren ein aktives Alter ermöglicht und Jugendliche wichtige Erfahrungen sammeln können.".

Die Schülerinnen und Schüler schätzen den Dialog mit der älteren Generation, freuen sich über Erfolgserlebnisse, wenn die Senioren Fortschritte machen, und sehen das Unterrichten als gute Übung für später an, wenn sie an der Uni oder im Beruf einmal vor größeren Gruppen Vorträge oder Referate halten müssen. Gleichzeitig lernen sie strukturiert zu arbeiten, den Lehrstoff verständlich aufzubereiten, einen Lehrplan zu erstellen und diesen immer wieder nach den eigenen Erfahrungen zu adaptieren.

Für die Wr. Neustädter Senioren ist das Angebot sehr attraktiv, denn es wird nur ein geringer Materialbeitrag eingehoben. Vor allem die BRG Schülerinnen und Schüler tragen das Projekt mit ihrem Engagement, darüber hinaus stellt die Schule die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung.

Erste Interessentengruppen haben sich bereits gemeldet. Die Schulungstermine werden individuell je nach Gruppe vereinbart. Das BRG freut sich über weitere Anmeldungen unter 02622/23115 (Dir. Mag. Günther Hofmann).

Für Rückfragen: Mag. Margit Polly 0699/1433 0609