computerolympiade 05 

Auf Initiative von Prof.Peter Trenker fand heuer die große Computerolympiade statt.

Bei den 1.Klassen räumte das BRG praktisch alle Spitzenplätze ab. Die Verwendung von Computern ist für BRGler, auch wenn sie noch etwas kleiner sind, eine ganz normale Sache mit der sie aufwachsen und beinahe nicht bemerken, was sie an Kompetenzen so alles mitnehmen. Im BRG gibt es in jedem Klassenraum Computer.

Besonderen Erfolg hatte Markus Lang. Als Mitglied der Multimedia-Corporation und wegen seiner trockenen, effizienten und blitzgescheiten Art hat er bei mir einen Stein im Brett. Auch wenn er im Bild so aussieht als würde er sauer dreinschauen. Grund dafür hat er nicht: Beim Wettbewerb der 5.Klassen wurde er Niederösterreich-Bester und Sieger. Gerade in dieser Altersklasse, in der ausnahmslos jeder Schüler Informatikunterricht verpflichtend besucht, ist die Konkurrenz extrem. Er konnte sich hier an die Spitze des größten Bundeslandes Österreichs setzen.

Insgesamt können 14 Schülerinnen und Schüler des BRG zum Bundeswettbewerb fahren.

Wie ich auch schon anläßlich der Siegerehrung gesagt habe, Wettbewerbe sind spannend und bringen die Möglichkeit sich selbst einzuschätzen. Man sieht, dass Leistung etwas bringt UND Erfolg motiviert und Freude macht.

Der Erwerb von Fähigkeiten und Fertigkeiten in allen Bereichen kann nur sinnvoll sein und macht in der Gruppe Spass.

Ein großer Dank ergeht an Prof.Trenker, der diesen Wettbewerb organisiert hat.

G.Hofmann

computerolympiade 06computerolympiade 01computerolympiade 02computerolympiade 03computerolympiade 04