Am Samstag den 26.Feber 2005 fand in der Arena Nova Classic (ehemaliger Sparkassensaal) der Ball des BRGs in Wiener Neustadt statt.

Es gab eine ganze Reihe Vertreter des öffentlichen Lebens zu begrüßen. Es hat uns von allen "Promis" sehr gefreut, dass sie sich die Zeit genommen haben, den BRG-Ball zu besuchen. Ich glaube man kann sagen, dass sie sich auch gut unterhalten haben.

Auch die Lehrerschaft war reichlich vertreten. Besonderen Dank gab es an die Frau Klassenvorstand der Klasse 7A, Prof.Marianne Neuber. Sie hat mit ihrer Ruhe, ihrem Witz und Konsequenz den Schülern in manch schwerer Stunde geholfen und bekam einen wunderschönen Blumenstrauß, wie auch Prof.Margit Polly.

Es gab Formationstanzvorführungen der "Boogie-Hasen" der Tanzschule Polz , die Mitternachtseinlage war eine Tanzvorführung Österreichischer Juniorenstaatsmeister.

Im Bild unten ist gerade eine akrobatische Einlage zu sehen, bei der ein Ballbesucher einen Salto schlägt (.. und sich das Kreuz verriß).

Die Publikumsquadrille war ein gelungener Höhepunkt. Dabei wurde der gute Geist spürbar, der in der Schulgemeinschaft des BRG lebt.

Tombola und Glücksrad sorgten für Gespächsthemen und gute Unterhaltung.

Vor allem aber sorgten die Gruppe "Men In Black" und von Ihnen vor allem die bezaubernde "Lady In Red" für die gute Tanzmusik, die Hunderte in ihren Bann zog.

Zum Schluss bleibt noch allen zu danken, die den Ball zum Erfolg machten. Die Ballorganisatoren, allen voran Lydia Fluch und Camillo Stepanek mit ihren Teams, hatten grossartige Leistungen gezeigt.

Dank auch an die gg multimedia corp. und hier vor allem Lukas Rehberger und Thomas Nöhrer für die Werbevideos samt Technikinstallationen. Sie haben den Ball noch ein wenig bunter gestaltet als er so schon war.

Roman Binder war Chefdesigner und hat sämtliche Drucksorten gestaltet. Wie ich sein Ball-Plakat gesehen habe war mein Eindruck: "Super, exakt den Punkt getroffen. So soll das BRG-Ball-Plakat aussehen"

Aber eigentlich wurde der Ball durch die großzügige Unterstützung durch die Eltern sowohl in Form von finanziellem Sponsoring, durch Einbringen ihres Know-Hows und auch letztlich durch den Besuch möglich.

Sodass man sagen kann, der BRG-Ball war der Ball der Schulgemeinschaft des BRG.

G.Hofmann

ball 01ball 02ball 03ball 04ball 06ball 07ball 08